Cookies aktiv zulassen & spezifische Auswahl

Cookies aktiv zulassen & spezifische Auswahl

Lieber realmaker Kunde,

bestimmt ist Ihnen aufgefallen, dass immer mehr Websites Cookie Banner mit individuellen Cookie Einstellungsmöglichkeiten anbieten. Noch bevor Sie diese Websites nutzen können, müssen Sie akzeptieren, dass Cookies gesetzt werden und entscheiden, welche Art von Cookies Sie zulassen möchten.

Als User empfindet man das Cookie Banner eher abschreckend bzw. störend – warum also installieren immer mehr Websites dieses Plug-In?

Die DSGVO schreibt vor, dass jeder Besucher einer Website aktiv in die Nutzung von Cookies einwilligen muss, sofern die Cookies nutzerspezifische Daten speichern. Spezifiziert werden sollte die rechtssichere Abfrage dieser Einwilligung in der E-Privacy Policy, die allerdings bisher noch immer nicht verabschiedet wurde. Deshalb müssen aktuell die Gerichte von Fall zu Fall entscheiden, ob eine Abmahnung wegen einer fehlenden Cookie-Einwilligung zulässig ist oder nicht. In diesem Sinn ist das BGH-Urteil vom 28.05.2020 relevant, denn hier wurde entschieden, dass Marketing- und Statistikcookies nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Besucher gesetzt werden dürfen.

Damit die Websites meiner Kunden diese Bedingung erfüllen können, biete ich ab sofort das Borlabs Cookie Plug-In als Teil der meisten Wartungsverträge an.

Sollten Sie mit realmaker einen Wartungsvertrag geschlossen haben, fallen für Sie keine zusätzlichen Kosten an, das Cookies-Plugin wird ab sofort ohne Aufpreis Teil meiner Wartungsverträge sein.

Nach dem aktuellen Stand wird dieses oder ein vergleichbares Plugin benötigt, falls:

  • Ihre Website Google Analytics nutzt
  • Youtube oder Vimeo Videos in Ihrer Website eingebettet sind
  • Ihre Website Google Maps verwendet
  • Twitter, Facebook oder Instagram in Ihrer Website eingebettet sind

Sie können dieses Plugin natürlich auch direkt bei dem Hersteller erwerben und selbst einrichten: https://de.borlabs.io/borlabs-cookie/.

Alternativ könnten Sie bestimmte Funktionen Ihrer Websites entfernen, so dass keine nutzerspezifischen Daten gespeichert werden. In diesem Fall wäre die Cookie-Abfrage nicht notwendig.

Falls Sie Fragen haben oder das Borlabs Cookie Plug-In über mich beziehen möchten, nehmen Sie einfach Kontakt zu mir auf.

Dieser Beitrag stellt keine Rechtsberatung dar.

Michael Rademacher

CEO, Creative Director & Web Developer

Michael Rademacher hat Multimedia und Kommunikation studiert und mit Bachelor of Arts abgeschlossen. Seit 2003 ist er selbstständiger Webentwickler und Filmemacher. Seine Kreativagentur realmaker realisiert Webprojekte, Imagefilme, Webcasts und Luftaufnahmen.

Kommentare

Ähnliche Beiträge

Es ist noch kein ähnlicher Blogbeitrag vorhanden.